RUNNING Company ist PRINZ Top Location 2013!

RUNNING Company Facebook    RUNNING Company Twitter

NEWS - München Marathon 2011


Die Sportstadt München bewegt 16.075 Läufer und

RUNNING Company war mit 31 dabei

 

München Marathon 2011


München Marathon heißt nicht nur 42 km voller Bangen und Hoffen, Schmerzen und Glückseeligkeit, Leid und Freude, auch die 21,1 und 10 km sind auf dem Programm. Somit ist wirklich für jeden Läufer die passende Strecke dabei. Und die Gelegenheit, unsere Stadt ohne Straßenverkehr laufend zu durchqueren, ließen sich auch 31 RUNNING Company Läufer nicht entgehen. Am Ende des Weges stand nicht weniger als 27 Mal eine neue persönliche Bestzeit; eigentlich unglaublich, aber wahr!


München Marathon 2011 - Bernd Hilbig


Ehre wem Ehre gebührt. Natürlich beginnen wir unseren München Marathon Report mit unseren Marathonis. Start war um 10 Uhr an der Ackermannstraße und dort lag der Anfang für unsere Marathon-Geschichten - zumindest meistens.

Für Bernd Hilbig war es der Zweite nach seiner Marathonpremiere im letzten Jahr beim 2500-jährigen Marathonjubiläum in Athen. Damals lief er 3:38 h und hat seine Zielzeit für München 2011 mit ambitionierten sub 3:30 h festgelegt. Und was soll ich sagen - ein Mann ein Wort. Bernd's Form war bombig, das kündigte sich bereits nach seiner Bestzeit beim OMV Altötting Halbmarathon vor einem Monat an. Und den großen Zielen ließ Bernd große Taten folgen: 3:28.28 h, neue Bestzeit und damit rund zehn Minuten schneller als letztes Jahr. What a man!

 

München Marathon 2011 - Devrim Agostini

Devrim Agostini (2. von rechts auf dem Foto) stellte sich zum ersten Mal den 42,2 km und das gleich mit riesigem Erfolg. Seit nunmehr einem halben Jahr ist Devrim fleißig in unserem Lauftraining in München und wird außerdem jede Woche mit einem persönlichen Trainingsplan betreut. Ihre Fortschritte waren von Monat zu Monat zu sehen, und es waren riesige Schritte. In unserer Marathon-Vorbesprechung fünf Tage vor dem Rennen, war für sie noch vieles ein Mysterium: "Wie viele Gels, esse ich Bananen, was ziehe ich am besten an und wie schnell laufe ich los?" Mit den Tipps von Marathonläuferin und Trainerin Bianca Meyer startete sie dann voller Zuversicht ins Rennen und das zu Recht. Ihre Zeit von 3:41.28 h waren ein Paukenschlag für eine Premiere. Nur Trainerin Bianca war nicht überrascht: "Devrim's Tempotabelle sah eine Pace von 5.10 - 5.17 min/km vor und geworden sind es 5.14 min/km, super die Vorgabe umgesetzt." Devrim's erster Marathon war viel leichter als gedacht und ganz bestimmt wird es eine Fortsetzung geben.

 

München Marathon 2011 - Martina Knierim

Für Martina Knierim (links auf dem Foto) war es auch der Erste, und ihre größte Herausforderung war es, rechtzeitig zur Startlinie zu kommen. Bereits im Mai plante sie ihre Marathonpremiere in Hamburg. Ein falscher Laufschuh bremste sie damals drei Wochen vor dem Marathon mit einer Verletzung aus. Dieses Mal lief ihre Vorbereitung fast problemlos, im Höhentraining in Livigno tankte sie noch mal richtig Kraft. Nur die Lufthansa wollte sie am Samstag nach Blitzeinschlag im Flugzeug nicht nach München bringen. Nach sechs Stunden Verspätung landete sie doch noch in München und ihre Startunterlagen waren zum Glück auch bereits von den Münchener Lauffreunden abgeholt.

Jetzt musste sie nur noch laufen und das kann Martina und tat es auch. Die Uhr blieb im Ziel bei 4:22.37 h stehen und damit war Martina mehr als happy: "Ich hätte nie gedacht, dass ich "einfach so" einen Marathon laufen kann. Heute vier Tage nach dem Rennen schwebe ich immer noch auf Wolke 7 und bekomme das Grinsen gar nicht mehr aus meinem Gesicht :-)."

München Marathon 2011 - Stéphane Moritz


Stéphane Moritz ist auch ein Wiederholungstäter in Sachen 42 km und hatte auch so seine liebe Not, rechtzeitig am Start zu sein. Bei ihm war es allerdings nicht die Lufthansa, sondern der zu Hause vergessene Zeitmess-Chip. In der U-Bahn auf dem Weg zur Startlinie ist es ihm beim Blick auf die anderen Läuferturnschuhe aufgefallen und um 9.30 Uhr war er wieder zu Hause. Lucky Stéphane, dass ihn seine Julia trotz Straßensperrungen innerhalb von 30 min. von Haidhausen zur Startlinie an der Ackermannstraße beförderte. Wach war er nach dieser Aktion ganz bestimmt und scheinbar hat sieh ihn auch beflügelt; oder war es doch das regelmäßige Lauftraining??? Auch für ihn hieß es am Ende - Neue Bestzeit mit 3:38.19 h. Damit war er 15 Minuten schneller als bei seinem Debüt beim Marathon du Vignoble d’Alsace vor vier Monaten.


Last but not least, Gabriele Bast: Sie ist die 42,2 km nicht zum ersten Mal gelaufen und wußte genau, worauf sie sich einlässt. Teil ihrer Vorbereitung war daher auch das RUNNING Company Laufcamp in Livigno. Nach dem Laufurlaub war auch sie Teil der RUNNING Company Familie. Es folgte ein letzter Test bei den Vereinsmeisterschaften über 10 km beim Schweiger Forstlauf, dort holte sie sich den Vizemeistertitel, und keine sechs Tage später wartete schon der München Marathon. Nach einem tollen Rennen stand für sie eine Zeit von 4:31.48 h fest.

RUNNING Company @ München Marathon 2011Neben unseren fünf Marathonis hatten wir auch 25 Läufer auf der Halbmarathon- und 10km-Strecke am Start. Und auch hier wurden neue Bestzeiten erlaufen und sogar Podestplätze erstürmt. Ein Grund dafür war bestimmt das gemeinsame Warm-up unserer Läufer um 9.15 Uhr. Dort wurden nicht nur die Muskeln erwärmt sondern auch die Renntaktik zum letzten Mal besprochen und die Nervosität bekämpft. Denn auch auf den kürzeren Strecken ging es um Ehre, Ruhm und schnelle Zeiten. Das kühle Wetter war an diesem Tag ideal für alle Läufer - und die RUNNING Company Starter nutzen es besonders erfolgreich.

Sie hatte nicht mehr wirklich damit gerechnet in diesem Läuferleben noch einmal eine neue Bestzeit zu laufen; denn: wir Läufer sind nun einmal "Zeiten-getrieben". Biancas letzte Bestzeit lag sechs Jahre zurück und mit knapp 37 Jahren ist sie auch nicht mehr ganz jung. Wie ernst es ihr damit war zeigten aber bereits im Vorfeld zwei Dinge: Zum einen sah die Renntaktik vor konstant das Tempo zu laufen, welches für eine neue persönliche Bestmarke nötig war. Zum anderen holte sich Bianca mit André Green einen der schnellsten Läufer Münchens als Tempomacher an ihre Seite; nur nichts dem Zufall überlassen, schließlich wird Frau nicht jünger.

München Marathon 2011 - Bianca Meyer


Die ersten 5 km des Rennens verliefen voll nach Plan, 5 sec Vorsprung auf die anvisierte Durchgangszeit. Nach dem Rosenheimer Platz rollten André (in grün) und Bianca (in rot) mit großen Schritten der Isar entgegen und bei KM 10 war der Vorsprung auf das Soll bereits auf 30 sec angewachsen - dem Geiselgasteigberg sei Dank! Zwischen KM 10 und 15 in der Maxvorstadt wartete die Feuerprobe und Biancas Beine bestanden mit Bravour. Eine Minute Vorsprung auf die Durchgangszeit bei KM 15. "Zu diesem Zeitpunkt war mir klar, dass mir eine neue Bestzeit sicher ist. Allerdings wurde mir auch bewusst, dass ich eine Chance auf eine Endzeit von 1:19.xx h hatte. Und diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen."

München Marathon 2011 - Bianca Meyer

Das Tempo wurde noch mal verschärft und André und Bianca flogen durch Schwabing. Die letzten 2 km mussten die Entscheidung bringen. Eine Pace von 3.40 min/km war nötig für die Traumzeit von 1:19 h. Via Spiridon-Louis-Ring und Marathontor ins Olympiastadion und dann noch 350 m. Auf der Gegengerade zeigte Bianca's Uhr 1:19.05 h, von dort waren es noch ca. 250 m. "Zu diesem Zeitpunkt kamen mir meine guten Trainer-Ratschläge in den Sinn: Auf den letzten Metern musst du aufhören zu denken und einfach rennen. Und genau das tat ich. Ich rannte um mein Leben. Meine Belohnung war eine 1:19.59 h, eine Zeit, die ich selbst niemals für möglich gehalten hätte. Ein riesiges Dankeschön gebührt meinem Trainer Dan Lorang, der es immer wieder versteht Unmögliches möglich zu machen! Und natürlich auch ein großes Dankeschön an André Green, den besten Tempomacher, den ich mir wünschen konnte." Neben ihrer neuen Bestzeit durfte sich Bianca außerdem über einen 3. Platz in einem sehr stark besetzten Halbmarathon-Rennen freuen. Und natürlich auch über viele herausragende


Außerdem schaffte es an diesem Tag Christian Stanger mit seiner Zeit von 32.11 min. auf den 2. Platz auf dem Siegerpodest über 10 km. Auch wenn er gerne eine 31.xx min. gelaufen wäre, so hat er mit dieser Zeit doch sehr eindrucksvoll seine Klasse bewiesen.

München Marathon 2011 - Steffi Wollmann

Nicht über das Siegerpodest aber über eine neue Bestzeit freute sich Roland Ochsenkühn. Seine 1:26.14 h sind ein versöhnlicher Abschluss, nachdem es ihn bei seinem Saisonhöhepunkt, dem Ironman in Frankfurt, regelrecht von Fahrrad gestürmt hat.

Roand gleich machten es Caro Maul und Stefanie Wollman (links auf dem Foto). Die beiden Trainingskolleginnen, die sonst jeden Dienstag gemeinsam ihre Runden beim Lauftraining im Dante-Stadion drehen, verbesserten beide ihre Bestmarken im Halbmarathon noch einmal zum Saisonende. Caro finishte in 1:42.06 h und Steffi in 1:44.35 h. Beide waren damit so schnell wie noch nie zuvor in ihrer Läuferkarriere.

RUNNING Company @ München Marathon 2011


Ihren ersten Halbmarathon liefen Claudia Michalke, Esin Kazzas, Katja-Maria Prexl, Regina Lohr und Uta Giermann. Alle fünf erreichten glücklich und zufrieden das Ziel und krönten ihren Trainingseifer mit einer tollen Halbmarathon-Premiere.

Obwohl wir von noch mehr Bestleistungen und schönen Momenten berichten könnten, endet unser München Marathon Report an dieser Stelle. Denn neben sportlichen Höchstleistungen, Bestzeiten und Erfolgen, so zählt doch die Freude an der Bewegung und die Freude, mit Freunden gemeinsam schöne Stunden zu erleben. Und genau das haben wir nach dem Rennen in unser Marathon-Lounge bei Doppelkeks, Gummibären und Müsliriegeln im Stadionrund getan und am Abend auf der RUNNING Company After-Marathon-Party im fortgesetzt. Denn Feste muss man feiern wie sie fallen - und wir hatten viel zu feiern!

Herzlichen Glückwunsch allen RUNNING Company Stars!

Start running and never stop!

 

 

 

Ergebnisse der RUNNING Company Starter beim München Marathon 2011

Marathon
   
Bend Hilbig 3:28.28 h BESTZEIT!
Devrim Agostini 3:41.28 h BESTZEIT!
Gabriele Bast 4:31.48 h  
Martina Knierim 4:22.37 h BESTZEIT!
Stéphane Moritz 3:38.19 h BESTZEIT!
     
Halbmarathon

 

 

Bianca Meyer

1:19.59 h

BESTZEIT! und 3. Platz Frauen Gesamt

Caro Maul 1:42.06 h BESTZEIT!
Christine Köber 2:03.08 h  
Claudia Michalke 2:17.40 h BESTZEIT!
Elke Pfnür 2:14.04 h BESTZEIT!
Esin Kazzaz 2:20.26 h BESTZEIT!
Karin Jung 2:26.55h BESTZEIT!
Katja-Maria Prexl 2:02.36 h BESTZEIT!
Joachim Heiber 1:54.38 h  
Jost Bendel 1:59.35 h BESTZEIT!
Ludger Hermanns 1:42.33 h BESTZEIT!
Michael Schropp 1:34.28 h BESTZEIT!
Regina Lohr 2:12.05 h BESTZEIT!
Roland Ochsenkühn 1:26.14 h BESTZEIT!
Stefan Oblinger 1:38.26 h BESTZEIT!
Uta Giermann 2:11.41 h BESTZEIT!
Volker Kraus 1:52.33 h  
Walter Schmidt 2:01.17 h  
Stefanie Wollmann 1:44.35 h BESTZEIT!
     
10 km
   
Angelika Hankele 62.37 min. BESTZEIT!
Christian Stanger 32.11 min. 2. Platz Männer Gesamt
Elena Morales 68.02 min.  
Thomas Gerboth 41.25 min. BESTZEIT!
Ron Hoffmann 4226 min. BESTZEIT!
Ute Lhamo Eggert 63.13 min. BESTZEIT!