Ein Traum wird endlich wahr, Vienna City Marathon 2010 – Kirsten Graham, Jahrgang 1977

Ein Traum wird endlich wahr, Vienna City Marathon 2010 – Kirsten Graham, Jahrgang 1977
15. Mai 2010 RC | Henrik

Ein Traum wird endlich wahr, Vienna City Marathon 2010

RUNNING Company Erfolgsgeschichte Kirsten GrahamVerletzungsbedingt musste ich 2009 zwei Wochen vor dem Start meinen ersten Marathon canceln. 2010 neues Jahr neues Glück!

Ich bin von der Schweiz wieder nach München gekommen und habe nach jemandem gesucht der mich bis zum Marathonstart hin begleitet. So bin ich auf die RUNNING Company und  Bianca gestoßen. Den Winter hin durch zu trainieren hat mit dem regelmäßigen und vor allem individuell abgestimmten Trainingsplan viel Spaß gemacht. Ich bin allerdings auch eine leidenschaftliche Skifahrerin so blieb es natürlich nicht aus dass es am Wochenende mit den Brettern in die Berge ging. Und was passiert – ich stürze und hole mir eine Innenband Zerrung!

Es war unheimlich frustrierend weil ich dachte meinen Marathonstart auch dieses Jahr wieder verschieben zu müssen. Laut den Ärzten durfte ich drei Wochen, besser vier Wochen, nun gar nicht Laufen! Was für ein Dilemma.

Bianca hatte aber ein super Alternativtraining für mich parat und hat mir wieder Hoffnung gegeben. Jede Woche bekam ich meine Motivationsspritze über meinen Trainingsplan. In den nächsten Wochen habe ich mich vorwiegend im Wasser und auf dem Rad bewegt.  Das Kraulen wurde immer besser und die Leute im Fitness Studio haben sich schon gewundert warum ich seit Neuestem 2-3 Stunden auf dem Spinning Bike sitze.  Das Lauftraining habe ich dann langsam wieder gestartet und durch die Anleitungen von Bianca’s Trainingsplan und die begleitende Physiotherapie ging es immer besser, auch wenn Tempoeinheiten nur bedingt machbar waren.

Sonntag vor einer Woche war es dann soweit. Ich stand im Startblock, beim Vienna City Marathon in meiner Heimatstadt.  Ich habe mir den Tipp, “genieß den Lauf – das Gefühl und die Eindrücke des ersten Marathons kommen nie wieder” – sehr zu Herzen genommen. Die Zeit ist egal und ich wollte unter den Umständen nur ins Ziel kommen, ohne meine Beine unnötig zu überfordern. Mit einer Zeit von 4:33 h bin ich über die Ziellinie, meinem Freund, meinem Laufpartner und meinen Eltern (1000 Dank dass ihr alle da ward und mich unterstützt habt!!!)  heulend in die Arme gefallen und war überglücklich es bis dahin geschafft zu haben.

Danke Bianca für den Tipp den Marathon zu genießen und für deine Unterstützung durch den wöchentlichen Running Company Trainingsplan. Ich bin zu 90% (nur zw. KM 33 – 39 habe ich weniger gegrinst)  mit einem Lächeln im Gesicht an den Menschen vorbeigelaufen und habe mir gedacht, genau für diese Atmosphäre und für dieses Erlebnis hast du trainiert und dich nicht unterkriegen lassen.

Für mich ist nun endlich ein Traum wahr geworden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen